Auch Sankt Martin hat geteilt

Seit fünf Jahren sammeln die Kinder des evangelischen Kinder- und Familienzentrums „Rote Schule“ in Klein-Linden zum Sankt Martinstag für die Bedürftigen der Tafel Gießen. Für die Kinder ist Teilen und Schenken ein wichtiges Thema. Ab Mitte Oktober werden im Eingangsbereich des Zentrums Sammelkörbe aufgestellt, die von Eltern und Besuchern mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt werden können. In diesem Jahr wird vornehmlich Babynahrung gesammelt. Nach Sankt Martin werden die Waren dann an die Tafel Gießen übergeben.

„Die Kinder wollten wissen, wohin denn die gespendeten Artikel gehen und was denn die Tafel sei“, so Stefanie Bieneck, stellvertretende Leiterin des Familienzentrums.

Anfang Oktober haben dann die Mädchen und Jungen und drei Mitarbeiter die Tafelausgabestelle im Leimenkauter Weg besichtigt.

Die Nutzer der Tafel bedanken sich.

2019-10-08T12:32:56+00:00