Historie

Am 6. Dezember 2005 wurde in der Gießener Weststadt der Tafelladen eröffnet. An zwei Ausgabetagen wurden anfangs ca. 60 Haushalte mit 175 Personen, davon 50 Kinder, mit Lebensmitteln der Tafel versorgt. Nach einem Brand im Jahr 2011war das Tafel-Gebäude nicht mehr nutzbar. Es wurden neue Räume auf dem Gelände der Jugendwerkstatt bezogen.

Heute betreuen wir an 6 Standorten mehr als 3.800 Menschen – darunter ca. 1.200 Kinder – in rund 980 Haushalten. Mehr als 300 ehrenamtliche Helfer, die sich von der einfachen wie überzeugenden Idee der Tafel anstecken lassen, machen diese Arbeit möglich.

Lebensmittel
retten.
Menschen
helfen.

diakonisches-Werk-giessen_traeger_die-tafel