Freudiges Ereignis zum Jahresauftakt: Spende der Helaba über 10.000,– Euro

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) fördert seit vielen Jahren Bildung, Kunst und Kultur, Umwelt und Wissenschaft, Sport und Sozialwesen. Die Bank möchte sich gezielt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren. Der Fokus liegt auf der Förderung von Projekten, die sich nachhaltig karitativen Aufgaben verschrieben haben.

Im Rahmen der traditionellen Weihnachtsspende wurde die Tafel Gießen mit einem Förderbetrag in Höhe von 10.000,– Euro bedacht.

Die Tafel in Offenbach, das Jugendzentrum K-Town aus Hanau und der Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Bad Hersfeld wurden mit jeweils 10.000,– Euro berücksichtigt.

„Ich freue mich im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Helaba-Konzerns, unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr zu nehmen, indem wir karitative Einrichtungen unserer Region unterstützen“, so Herbert Grüntker, Vorsitzender des Vorstandes der Helaba, bei der Scheckübergabe im Main Tower in Frankfurt.

Mit der Spende sollen die Projekte Schulobstfrühstück und Bringdienst unterstützt werden. Alle Ehrenamtliche und die Nutzer bedanken sich.

 

2020-02-03T11:45:12+00:00