Unter dem Motto #EinbesondererTag hat die Tafel Gießen gemeinsam mit dem Spielwarenfachgeschäft J.H. Fuhr im Jahr 2021 erstmals eine Einschulungspatenschaft ins Leben gerufen. Mit der Aktion werden seitdem gezielt jene Tafelnutzer unterstützt, deren Kinder im folgenden Schuljahr eingeschult werden. Sozial benachteiligte Kinder sollen so bestmöglich für den Schulstart mit verschiedenen Materialien ausgestattet werden.

Schulranzen, Schultüte, Schulhefte oder Stifte – wenn das Kind eingeschult wird, besteht ein großer Bedarf an verschiedenen Schulmaterialien. Und natürlich muss der für Kinder wie Eltern aufregende Start in die Schulzeit auch durch ein paar Leckereien versüßt werden. Außerdem soll am ersten Schultag auch das Outfit optimal sitzen, um diesen besonderen Tag in schöner Erinnerung zu behalten. Doch sozial benachteiligte Familien stellt dieser Bedarf häufig vor eine große finanzielle Herausforderung.

Die Tafel Gießen will diese Familien mit ihren jährlich ca. 100 einschulungspflichtigen Kindern unterstützen. Dafür suchen wir Paten, die sich an der Aktion #EinbesondererTag beteiligen wollen. Sie sind interessiert? Dann sprechen Sie am besten mit Anna Conrad, Leiterin der Tafeln in Stadt und Landkreis Gießen, Telefon 0170 4713674, über Ihr Engagement als Pate bei dieser besonderen Aktion für sozial benachteiligte Kinder.

Sie möchten direkt für diese Aktion spenden? Wir freuen uns über jeden Geldbetrag, ob klein oder groß, auf das Konto des Diakonischen Werkes Gießen, IBAN DE58 5135 0025 0200 5135 08, Verwendungszweck „ein besonderer Tag“.

Lebensmittel
retten.
Menschen
helfen.

diakonisches-Werk-giessen_traeger_die-tafel