Ein außergewöhnlicher Urlaub

„Ich wollte einmal einen etwas anderen Urlaub verbringen,“ so Timo Graf. Im Frühjahr 2018 entschied er sich – anstatt einer „normalen“ Urlaubsreise – seinen 14-tägigen Urlaub bei der Tafel Gießen zu verbringen. Er heuerte als ehrenamtlicher Mitarbeiter an und unterstützte im Mai unterschiedliche Tafel-Dienste. Er half morgens beim Ausladen, Schneiden und Sortieren des angelieferten Obst und Gemüses, bei der Vorbereitung zum nachmittäglichen Verteilen an die Nutzer und bei der Entsorgung des angefallenen Verpackungsmülls.

Die Arbeit und das Helfen gefiel ihm so gut, dass er auch finanziell die Tafelarbeit unterstützen wollte. Die Notwendigkeit wirtschaftlich Schwächere zu unterstützen sieht Herr Graf schon lange. Bei Patenschaften für Kinder ist er genauso aktiv wie beim Blut- und Stammzellenspenden.

Als Autoverkäufer bei Auto-Müller in Hüttenberg ergab sich die Möglichkeit bei einer Firmenveranstaltung den Überschuß der Eintrittsgelder eines Diavortrages für die Tafel Gießen zu akquirieren. So kamen 500,– Euro zusammen, die Timo Graf letzte Woche im Tafel-Laden in Gießen übergab.

Ein ganz großes Lob für den sozialen Einsatz von Timo Graf und selbstverständlich auch an seinen Arbeitgeber die Auto-Müller GmbH & Co. KG.

Timo Graf (Mitte) bei der Spendenübergabe an die Tafel-Ehrenamtlichen Ulla Rudler und Bernd Reuter.

2019-02-24T13:41:20+00:00