Weihnachtsspende des DRK Rettungsdienstes Mittelhessen

Die diesjährige Weihnachtsspende des DRK Rettungsdienstes Mittelhessen geht an die Tafel Gießen. Damit führt der Rettungsdienst die Tradition fort, auf den Versand von Weihnachtsgrüßen zu verzichten und den eingesparten Betrag einem gemeinnützigen Projekt zu spenden. Geschäftsführer Markus Müller überreichte gemeinsam mit dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Betz den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an Holger Claes, Leiter des Diakonischen Werks und der Tafel Gießen.

„Die Arbeit der Tafeln ist enorm wichtig“, unterstrich Geschäftsführer Markus Müller bei der Spendenübergabe. „Im Einsatzdienst kommen wir immer wieder mit Menschen in Berührung, die in schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen leben. Das hat Folgen – auf Gesundheit, gesellschaftliche Teilhabe, Chancengleichheit und vieles mehr. Wir sind froh, wenn wir mit unserer Spende ein klein wenig zu ihrer Unterstützung beitragen können.“

Claes dankte den Vertretern des DRK Rettungsdienstes Mittelhessen für die großzügige Spende. „Die Tafel Gießen begleicht die Kosten für Miete, Fahrzeuge, Benzin und andere Dinge hauptsächlich aus Spenden von Privatpersonen und Unternehmen. Ohne diese großartige finanzielle Unterstützung wäre die Tafelarbeit nicht denkbar. Wir freuen uns deshalb sehr über diese finanzielle Hilfe“, sagte Claes.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Christian Betz (stv. Aufsichtsratsvorsitzender), Geschäftsführer Markus Müller, Anja Reis (Diakonisches Werk), Bernd Reuter (Tafel Gießen) und Holger Claes (Leiter des Diakonischen Werks und der Gießener Tafel) – (Foto: Hans Pfaff)

2018-11-30T21:05:25+00:00