Ehrenamtlichen Helfern ein Dankeschön serviert

Rund 70 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel Gießen haben sich bei herrlichem Sommerwetter im idyllischen Ambiente der Marinestuben eingefunden, um ihr Sommerfest zu feiern. „Als Dank dafür, dass sie das ganze Jahr über selbstlos im Einsatz sind, um anderen zu helfen“, begrüßt Holger Claes, Leiter des Diakonischen Werks und der Tafel Gießen die Gäste. „Viele von euch sind täglich oder mindestens einmal die Woche im Einsatz um zu helfen – Hut ab vor jedem einzelnen“ so Claes. Gerade die letzten Wochen seien aufgrund der andauernden Hitze sehr anstrengend gewesen.

„Für viele ist das Engagement für die Tafel nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch eine Herzensangelegenheit. Sie geben den Leuten nicht nur das Essen aus, sie halten auch wichtige soziale Kontakte“, ergänzt Anna Conrad, zuständig für Koordination und Organisation in der Tafel.

Um den Fahrern, Sortierern und Verteilern der sechs Standorte im Kreis Gießen etwas Gutes zu tun, kam die Inhaberin der Marinestuben, Katja Keller, der Tafel Gießen bei der Bewirtung entgegen und ermöglichte leckere wie reichhaltige Grillspezialitäten. „Danke, ihr seid wahre Engel auf Erden“, sagte Claes, bevor er das Büfett freigab. Für eine großzügige Getränkespende sorgte – wie bereits in den vergangenen Jahren – Maurice Zach-Zach vom Gießener Hawwerkasten.

Als Highlight begleitete Jochen Rudolph – oder „De fidele Owwerhess“, wie er auch genannt wird – die Feierlichkeit mit seiner Gitarre und sorgte so für einen traumhaften, entspannten Nachmittag. Fortsetzung folgt spätestens im nächsten Jahr.

2018-08-05T20:31:15+00:00